Stadtangler.de
STADTANGLER Tagebuch
ANGEL Literatur

Seiten: < | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | >

An der Oder bei Bienenwerder

20.09.2006, Jürgen
Die leichte Anfahrt, genügend Parkplätze und der Rad- und Skaterweg von Wriezen nach Bienenwerder locken viele Radfahrer, Spaziergänger und nicht zuletzt auch Angler an die alte Eisenbahnbrücke bei Bienenwerder. ...

Die Brücke bei flachem Wasserstand im letzten Sommer

Weiterlesen


2 Kommentare:


Kommentar schreiben

An der Oder: Auch nix los....

17.09.2006, Jürgen
War heute auf Stippvisite an der Oder.
Große Fische gesehen, aber nicht gefangen.
Das alte Leid.
Bald mehr.



3 Kommentare:


Kommentar schreiben

Neu: Der Schmale Temmen

18.08.2006, Jürgen

Auf dieser alten Pflasterstrasse kommt man an den See
Gestern habe ich es endlich geschafft, mal wieder meinen Kumpel in der
Uckermark zu besuchen. Wir wollten es uns am Gottssee gemütlich machen
und in den Abend hinein auf Schleien angeln. Wir hatten aber nicht
vorausgesehen, dass an der einzigen Stelle wo man das Boot ins Wasser
lassen kann, einige andere Boote den Platz versperrten. Und aufgrund
des niedrigen Wasserspiegels schien uns das Angeln von den Stegen aus
nicht gerade Erfolg versprechend. Da wir noch genügend Zeit hatten,
sind wir kurzerhand an der Schmalen Temmen bei Temmen gefahren...

Weiterlesen

Kommentar schreiben

Noch nicht in der Gewässerliste: Die Bucher Teiche

11.07.2006, Jürgen
Ca. 200m entfernt vom Parkplatz an der Hobrechtsfelder Chaussee liegen
die drei Bucher Teiche, getrennt von einem Wanderweg, der später einmal
links an den Teichen vorbeiführen soll. Einer der Teiche ist komplett
von einem Schilffgürtel umrandet und nicht zum Angeln freigegeben. An
den beiden anderen Teichen finden sich einige Angelstellen und hier
wird auch viel geangelt...

Weiterlesen


2 Kommentare:


Kommentar schreiben

Ab 1. August: Friedfischangeln in Brandenburg ohne Fischereischein

07.07.2006, Jürgen
Im Rahmen des ersten Bürokratieabbaugesetzes hat der Brandenburger Landtag heute beschlossen, das Friedfischangeln auch ohne Fischereischein zu erlauben.
Hier der volle Wortlaut der Pressemitteilung:

Potsdam – Der Brandenburger Landtag hat mit der Verabschiedung des ersten Bürokratieabbaugesetzes beschlossen, Angeln auf Friedfische ohne Fischereischein auch ohne gesonderte Prüfung zu ermöglichen. Die Änderungen treten ab 1. August in Kraft.

In Brandenburg konnten bisher lediglich Kinder und Jugendliche von 8 bis 18 Jahren mit dem Jugendfischereischein ohne Anglerprüfung auf Friedfisch angeln. Zukünftig soll es auch Erwachsenen erlaubt sein, was Kinder und Jugendliche bereits dürfen.

Zu beachten ist jedoch, dass auch für das Friedfischangeln eine Fischereiabgabe entrichtet werden muss. Diese gilt für mindestens ein Jahr und kann bei den jeweiligen Unteren Fischereibehörden, den Geschäftsstellen des Landesanglerverbands Brandenburg sowie weiteren noch festzulegenden Ausgabestellen erworben werden.

Selbstverständlich ist wie bisher auch der Erwerb einer entsprechenden Angelkarte beziehungsweise Angelberechtigung erforderlich.

Agrar- und Umweltminister Dietmar Woidke betont, "dass damit eine praktikable und unbürokratische Regelung gefunden worden ist, die das Angeln von Friedfischen für jedermann ermöglicht. Sie wird bei vielen Erwachsenen, nicht zuletzt bei den Besuchern unseres gewässerreichen Landes, das Verständnis für das Hobby Angeln und die Leistungen der Angler für die Hege und Pflege der Gewässer vertiefen.“

„Die neue Regelung wird zweifellos von Bürgern, die Interesse und Freude am Angeln finden, genutzt. Die früher so beliebten Veranstaltungen der Vereine wie Paarangeln oder Familienangeln sowie Volksangeltage werden sicherlich erheblich zunehmen“, ist sich der Präsident des Landesanglerverbands Brandenburg, Eberhard Weichenhan, sicher.

Wer auf Raubfische oder in anderen Bundesländern angeln will, muss wie bisher auch künftig einen Fischereischein erwerben.

Die für die erforderliche Prüfung notwendige Sachkunde können sich interessierte Bürger in Lehrgängen aneignen, die vom Landesanglerverband Brandenburg angeboten werden.

Ansprechpartner für Rückfragen an den Landesanglerverband: Eberhard Weichenhan, Telefon: 0331/ 95 12 68 1 oder 0331/ 74 30 110


2 Kommentare:


Kommentar schreiben


Seiten: < | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | >



STADTANGLER Login



Schliessen