Stadtangler.de
STADTANGLER Tagebuch
ANGEL Literatur

Malchower See bei Hohenschönhausen



Neu: Kartenansicht bei GoogleMaps

Info:

Der Malchower See, ein DAV-Gewässer, liegt am nordöstlichen Rand von Berlin zwischen Malchow und Wartenberg. Am Rand einer Hochhaussiedlung gelangt man mit dem PKW fast bis an den See. Gleich an der parkähnlichen Anlage (Wiese) liegt der See.

Insgesamt sind nur fünf Angelstellen verfügbar, alle leicht zu erreichen, alle am Süd- und Ostufer. Der See ist fast komplett von Schilf umgeben, an der Westseite stehen viele abgestorbene Bäume im Wasser, hier ist der Schilfgürtel aufgebrochen, aber es führt kein Weg ans Ufer.

Der nördliche Uferbereich ist sehr verschlammt und zugewachsen, auch hier kein Rankommen. Früher führte hier der Hechtgraben landwirtschaftliche Schadstoffe in den See, der wurde aber im Zuge einer Aktion in den 80ern umgeleitet, als der Faulschlamm im See ausgegraben wurde.

Die Angelstellen, zugleich Badestellen,  sind ziemlich ausgetreten und auch tagsüber gut besetzt. Mein Eindruck ist, dass der See überangelt ist. Dies bestätigten auch alle anwesenden Angler. Obwohl immer mal gute Karpfen gefangen werden, auch Wels vorhanden ist, ist der See schwierig zu beangeln.
Auch der dauernde Fluglärm nervt, alle drei Minuten kommt ein Flieger aus Tegel über den See geflogen....

Wegen des Bootverbotes kann man nur die wenigen Stellen am Ufer nutzen und das scheinen die Fische mittlerweile zu wissen ;-) Nachts geht es wohl besser, aber in meinen Augen ist das nicht das Gewässer, wo ich nachts alleine sitzen mag.

Mein Fazit: ein Besuch reicht, wer nicht auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen ist, findet bessere Gewässer. 



Anfahrt:

Über die Falkenberge Chaussee, dann in den Hechtgraben einbiegen und diesem bis zum See folgen.



Typ: See

Tiefe:

Nichts genaues bekannt. Die Fischhitparade spricht von durchschnittlichen 1,5 Metern, das halte ich für zu flach. Ein Schwimmer bestätigte mir, dass es selbst an den Ufern kaum stehen kann.
Möglicherweise ist der See jetzt tiefer als früher, er wurde ausgebaggert, um den Faulschlamm zu entfernen. Damals ist der Wasserspiegel gesunken, danach wurde ein Wehr gebaut. Nun scheint der Wasserspiegel konstant zu bleiben.



Fischarten:

Aal, Hecht, Barsch, Karpfen, Wels, Zander????



Ufer:

Fast durchgehend Schilfbewuchs.



Geschichte:

Liegt im Bereich ehemaliger Rieselfelder, zu DDR-Zeiten wurden Ernteabfälle eingelassen.



Besitzer/Pächter:

DAV-Gewässer



Karten:

übliche Kartenausgabestellen





Weiterführende Links:

Der Malchower See bei Wikipedia

Der See bei der Fisch-Hitparade

Junge Tauchpioniere arbeiten am See (Fotos)

zurück zur Gewässerübersicht | nächstes Gewässer anzeigen

STADTANGLER Login



Schliessen