Stadtangler.de
STADTANGLER Tagebuch
ANGEL Literatur

Finowkanal/Ruhlsdorfer Schleuse

Der untere Schleusenbereich, im Hintergrund die Einfahrt.Die Schleuseneinfahrt untenDirekt oberhalb der Schleuse ist ein Altarm. Umgestürzte Bäume und Äste, die ins Wasser ragen, bieten den Fischen gute Verstecke.Der obere SchleusenbereichSchilfgürtel oberhalb der Schleuse

Neu: Kartenansicht bei GoogleMaps

Info:

Im gesamten Schleusenbereich finden sich zahlreiche Stellen für Ansitz- und Spinnangler. Die Schleuse selbst ist nicht zugänglich. Im unteren Teil liegt ein Ponton, von hier aus kann man prima bis vors Schleusentor werfen. Wie überall am Finowkanal sind die meisten Angelplätze sehr gut besucht. Schon im Frühjahr ist alles festgetreten. Vielleicht sollte man doch mal einige andere Stellen ausprobieren und dafür einen kleinen Fussmarsch in Kauf nehmen. Im Frühjahr 2005 wurde der gesamte Schleusenbereich entgrünt, man hat nun viel mehr Gelegenheiten, die Angel zu werfen, oder sich niederzulassen.



GPS Position:

Parkmöglichkeit vor der Schleuse:N 52°51'56" O 13°23'49"



Anfahrt:

Die A 11 bis Abfahrt Finowfurt, dann links Richtung Liebenwalde. Nach Marienwerder abbiegen und der Strasse bis Ruhlsdorf folgen. Oder die A 11 bis Lanke und dann Richtung Prenden bis Ruhlsdorf. Oder die B 109 und hinter Klosterfelde rechts abbiegen nach Ruhlsdorf.



Typ: Kanal

Tiefe:

Es werden kaum 2 Meter Tiefe erreicht. Im Schleusenbereich direkt etwas tiefer.



Fischarten:

Weissfisch, Aal, Hecht, Barsch, etc.



Ufer:

Zwischen der Ruhlsdorfer Schleuse und Zerpenschleuse findet man immer wieder ein Fleckchen Ufer, um sich niederzulassen. Leider führt die Strasse direkt am Kanal entlang und der Verkehr stört schon. Auch die ständigen Kommentare der Radfahrer heben auch nicht gerade die Stimmung.



Jahreszeiten:

Im Sommer hat man tagsüber kaum Ruhe, ständig Radfahrer oder Kanuten. Auch häufiger Schiffsverkehr nervt.



Besitzer/Pächter:

DAV. Der Schleusenbereich ist durch einen Zaun gesichert und kann nicht betreten werden. Achtung Hunde!



Karten:

DAV



Erfahrungsbericht:

Am 4.Oktober 2004 fing ich gegen 18:30 bei einsetzendem Regen im Schleusenbereich einen Hecht mit ca. 58 cm.



Weiterführende Links:

zurück zur Gewässerübersicht | nächstes Gewässer anzeigen

STADTANGLER Login



Schliessen